English Empfehlen

empfohlene  seiten

[Entsprechend deutscher Rechtsprechung – Landgericht Hamburg, „Haftung für Links“, 312 O 85/98 – distanziert sich der Betreiber hiesiger Seiten ausdrücklich von jeglichen Inhalten, Gestaltungen etc. jeglicher Seiten, die außerhalb hiesiger Internetpräsenzen liegen, und macht sich solche Inhalte etc. auch nicht zu eigen. Es gilt im übrigen der entsprechende Vorbehalt in vollem Umfang.]

 

Offener Brief: Gemäldegalerie/Bodemuseum
Der Vorstand des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker e.V. protestiert in einem offenen Brief an den Staatsminister für Kultur und Medien, Bernd Neumann, gegen die geplante Zusammenlegung der Berliner Gemäldegalerie und Skulpturensammlung. Nicht zuletzt dank der 8499 Mitunterzeichner wird seitens der Stiftung Preußischer Kulturbesitz lt. Pressemitteilung vom 21. August 2013 nunmehr statt Umzugs/Zusammenlegung der Gemäldegalerie ein Neubau am Kulturforum für die Kunst des 20. Jahrhunderts befürwortet.

 

Petition gegen die Räumung der Galerie Alter Meister in der Gemäldegalerie Berlin
Jeffrey Hamburger, Kuno Francke Professor für Deutsche Kunst und Kultur, Harvard University, wendet sich in einer Petition mit bereits über 14.000 Mitunterzeichnern dagegen, „die Räumlichkeiten der Gemäldegalerie auf Kosten ihrer weltberühmten und bedeutenden Sammlung Alter Meister (zu opfern), ohne zugleich konkrete Pläne für einen alternativen Ausstellungsort für das gesamte Ensemble der Gemälde des Europäischen Mittelalters und der Renaissance vorzulegen“. Die gegenwärtigen Pläne offenbarten indes, „dass wieder einmal die Vergangenheit der Gegenwart weichen soll, ohne dass dabei ihrer Zukunft ausreichend Aufmerksamkeit geschenkt worden wäre (und) großartige Kunstwerke … nach Lust und Laune der Politiker verschoben und geopfert werden können“. Nicht zuletzt dank der 14.438 Mitunterzeichner wird seitens der Stiftung Preußischer Kulturbesitz lt. Pressemitteilung vom 21. August 2013 nunmehr statt Umzugs/Zusammenlegung der Gemäldegalerie ein Neubau am Kulturforum für die Kunst des 20. Jahrhunderts befürwortet.

 

niemeyer’s AHA!-erlebnisse – aus Tradition aktuell
Auch wenn das gerne und oft geflissentlich übersehen wird: Kunst ist immer aktuell. Und sehr häufig aktueller – und vor allem treffender – als gar manchen heutigen Zeitgenossen nicht zuletzt aus Politik + Wirtschaft lieb sein mag. Doch einerlei ob Hogarth oder Ridinger, Landseer oder Daumier – um nur ein paar Namen aus fünf Jahrhunderten zu nennen – nun gegenwärtiges Tagesgeschehen kommentieren oder Jubiläen und andere Feste und Gelegenheiten zu würdigen sind, stets gilt: jeden Monat neu – jeden Monat etwas anderes.

 

Andrea Bartelucci
Italienischer Jazz-Flötist und Komponist. Nach dem Studium von klassischer Flöte und Kammermusik sowie Auftritten als Soloflötist in Europa und Amerika begann er Ende der 70er Jazz zu spielen, u. a. mit verschiedenen Kollegen von Charles Mingus. Wenig verwunderlich daher, daß er ein offenes Ohr für Entwicklungen in neue Richtungen hat, Modern Jazz, Fusion und Progressive Rock eingeschlossen. Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs auch häufig in Rußland auftretend, leitet er in St. Petersburg sein eigenes BART-Quartett. Seine jüngste CD, Flirty Gerty live aufgenommen im dortigen JFC Club, erschien bei NIKITIN Record Company, Moskau. (englisch)

 

CigarboxDesign: Illustrationsentwürfe für Zigarrenkisten und Pfeifentabak
Gouachen, Aquarelle, Pinsel-, Feder- und Bleistiftzeichnungen verschiedener Künstler, vielfach gold-, auch weißgehöht, und mit Goldreliefmalerei, tlw. in Verbindung mit Montage, auf meist leichtem Karton. Ca. 1920. Durchgehend illustriert.

 

erlebnis ridinger 1698-1998
Auszüge aus dem dem über die Jahrhunderte hinweg triumphierenden Johann Elias Ridinger und seinen Freunden zum 300. Geburtstag gewidmeten 1998er Jubiliäumskatalog mit 112 Positionen originale Handzeichnungen + Druck-Platten , Bücher + Radierungen in Folgen + Einzelblättern , Kopien + frühe Postkarten.

 

William Hogarth
Kupferstiche und Radierungen von und nach William Hogarth. Neben den Arbeiten von Hogarth selbst bzw. den von ihm beschäftigten Stechern Wiedergaben von Thomas Cook sowohl in der großen – und einzigen mit Hogarth formatgleichen – und kleinen Ausgabe, ferner von u. a. Rahl und Riepenhausen. Mit vielen Abbildungen.

 

Jäger der gesuchten Stiche
Seine Bilder kennt fast jeder, seinen Namen nicht: Johann Elias Ridinger. Er war der Meister des Jagdstiches und begeht in diesem Jahr den 310. Geburtstag. Die Antiquare Lüder und Jan Niemeyer haben sich auf das Lebenswerk des barocken Kupferstechers spezialisert.

 

JayAitchDesign: Web Design that Works
Professionelle Internetseiten ohne Schnickschnack, die in allen wichtigen Browsern funktionieren und standardkonform sind. Statisch oder dynamisch, mit oder ohne Datenbank-Anbindung, programmiert in HTML/XHTML mit stylesheets (CSS) sowie PHP, Perl, Python und Javascript.

 

marine niemeyer: segel setzen + auslaufen
Beginnen Sie Ihre Seereise zu neuen maritimen Seltenheiten: maritime Kunst, Seekarten, Autographen, Logbücher, Biographien und andere maritime Bücher des 15. bis 19. Jahrhunderts bei marine niemeyer. Mit vielen Abbildungen.

 

lüder h niemeyer: kunsthandel und seltenheitsantiquariat seit 1959
Kunsthandel + Seltenheitsantiquariat für Gemälde, Zeichnungen, Grafik, Landkarten einschließlich alter Wandkarten, Autographen, Bücher in reicher Auswahl ausfühlich beschrieben und meist illustriert.

 

niemeyer artbooks: Kunstliteratur, Faksimiles, Leonardo da Vinci, Microfiche-Ausgaben
Alte und neue Kunstliteratur, Faksimiles – insbesondere der Manuskripte Leonardo da Vincis – sowie Microfiche-Ausgaben kunsthistorischer Werke.

 

ridinger handlung niemeyer – seit 1959 die adresse für Johann Elias Ridinger
Gemälde, Zeichnungen, Radierungen, Kupferstiche, Schabkunst und Bücher von und nach Johann Elias Ridinger und seinen Söhnen.

 

Johann Elias Ridinger im Internet
Kataloge, kunsthistorische Vorträge & Aufsätze sowie Veröffentlichungen zu und über Johann Elias Ridinger.

 

Die Rote Serie – eine creation von lüder h. niemeyer bücher + kunst seit 1959
Kassetten + Einbände in rotem Maroquin mit Inhalten höchster Güte. Seltenheiten, getrüffelt mit Unikatem, Unikates, gepaart mit sich selbst oder einfach nur Rares oder besonders Schönes + Reizvolles. Kurz, Vitrinenstücke der Spitzenklasse.

 

Thienemann Online
Die Online-Version des für jeden Ridinger-Interessierten nach wie vor unverzichtbaren grundlegenden Verzeichnisses der Ridingerschen Kupferstiche, Schwarzkunstblätter und hinterlassenen Zeichnungen von Georg August Wilhelm Thienemann von 1856.


„ ich habe mich nun doch entschlossen, den Ridinger zu veräußern und bitte um Zusendung des angebotenen freigemachten Verpackungsmaterials … (Und) ich danke Ihnen für die ausführliche Anleitung zum Verpacken des Ridingers .... (Und) Ihnen nochmals für die äußerst angenehme Kommunikation dankend … (Und) das Geld ist bereits auf meinem Konto angekommen, das ging ja wirklich schnell, vielen Dank dafür … “

(Herr C. S., 15., 18., 29. + 30. Dezember 2009)